Herzlich Willkommen


Herzlich willkommen auf der Internetseite der Grundschule "Lahrer Herrlichkeit" in Oberlahr. Auf der Startseite finden Sie unseren Blog mit den aktuellsten Informationen über Aktivitäten an unserer Schule.

 

Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern.


Der Weihnachtsstern

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien führten die Kinder unserer Grundschule und der "Ranzenbande" des Kindergartens gemeinsam das Mini-Musical "Der Weihnachtsstern" (Marcus Pfister/Detlev Jöcker) auf. 

0 Kommentare

Malen wie die Großen

Neue Kunstwerke aus der AG "Malen wie die Großen": 

Smiley im Stil des Pointillismus     "Farbwege" nach Paul Klee                            "Burg und Sonne" nach Paul Klee      

0 Kommentare

Was ist der ökologische Fußabdruck?

Dieser Frage gingen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4 nach. Umweltpädagoge Marc Decker war im Auftrag der Organisation „atmosfair“ nach Oberlahr gekommen, um gemeinsam mit den Kindern über Klimawandel und das Treibhausgas CO2 zu sprechen. Die Schüler, die sich im Sachunterricht und in der Umwelt-AG bereits mit der Thematik beschäftigt hatten, kamen rege mit Herrn Decker ins Gespräch, konnten ihr Wissen vertiefen und erhielten viele neue Informationen, die sie zum Staunen brachten. Besonders faszinierend war die „Klima-Waage“, die Herr Decker mitgebracht hatte, um den ökologischen Fußabdruck zu bestimmen. Der ökologische Fußabdruck betrachtet alle Ressourcen, die im Alltag verbraucht werden und zeigt auf, wie viel Fläche benötigt wird, um all die Energie und Rohstoffe zur Erhaltung des persönlichen  Lebensstils zur Verfügung zu stellen.

Betrachtet wurde der Bereich „Ernährung“. Nachdem die Schüler ein fiktives Tagesmenü zusammengestellt hatten, wurden je nach Menge der CO2 Belastung Klötzchen auf die Waage gelegt. Da war das Entsetzen groß, als beim leckeren Burger gleich 21 Klötzchen die Waage in den roten Bereich ausschlagen ließen! 

Mit vielen Tipps und Hinweisen, wie man mit einfachen Maßnahmen CO2 einsparen kann (z.B. zu Fuß zur Schule laufen statt „Elterntaxi“, saisonales und regionales Obst/Gemüse kaufen) verabschiedete sich Marc Decker von den jungen Umweltschützern

0 Kommentare

Coole "moves" treffen Umweltschutz

Am 22.11.2019 waren die Kinder der ersten und zweiten Klasse der Grundschule Lahrer Herrlichkeit zu Gast in der Raiffeisen Grundschule in Flammersfeld. Dort sahen sie ein Theaterstück zum Thema Umweltschutz.

Der coole Peter tanzt mit Sonnenbrille zu fetziger Musik über die Bühne. Wozu einen Mülleimer suchen? Die hippe Cola Dose kann man doch einfach in den Wald schmeißen. Der neugierige Hase Hoppel findet zunächst auch noch Spaß daran, bis er sich daran schneidet. Die Spannung findet ihren Höhepunkt, als Hoppel durch seine Neugier in einer weggeworfenen Keksdose gefangen wird und in der Falle sitzt – gut, dass er Freunde hat, die sich auf die Suche nach ihm begeben. 

Die Spannung, genauso wie die Erleichterung, war den Kindern ins Gesicht geschrieben, als der süße Hase wieder befreit war. Anschließend erklärte der Naturfreund Bernd den jungen Zuschauern genau, wie Müll richtig zu trennen ist. Dabei wurden alle aktiv eingebunden und konnten beim Sortieren helfen. Peter sah schließlich ein, richtig cool zu sein bedeutet, auch auf die Natur Rücksicht zu nehmen!  Die wichtigste Botschaft des Stücks war jedoch, Müll durch die Verwendung von Mehrweggefäßen von vornherein zu vermeiden.

0 Kommentare

Unsere Schulregeln

0 Kommentare

3. Platz bei Schülerwettbewerb

Jedes Schulhalbjahr beschäftigt sich unsere Umwelt-AG mit einem Schwerpunktthema. Vor den Sommerferien lautete das Motto "Rettet den Regenwald"! Die Schülerinnen und Schüler lernten die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt des Regenwaldes kennen und erforschten, was diesen Lebensraum für uns Menschen so einzigartig macht. Doch der Regenwald, die "Lunge der Erde", ist stark bedroht. Durch Abholzung und Brandrodung sterben täglich unzählige Tier- und Pflanzenarten aus. Große Flächen des Regenwaldes werden beispielsweise gerodet, um Plantagen für Ölpalmen anzulegen. Dieser billige Rohstoff findet in vielen Nahrungsmitteln, z.B. in Süßigkeiten, Verwendung. Dass es auch ohne geht, zeigten die Kinder der Umwelt-AG. Sie stellten palmölfreie Nusscreme her und verkauften damit bestrichene Brote in der großen Pause zugunsten der Regenwaldstiftung "OroVerde". Bei der Aktion kamen 37 € zusammen. Davon konnten 37 Baumsetzlinge für die Aufforstung des Regenwaldes finanziert werden.

 

Nun wurde das Engagement unserer Grundschüler für den Regenwaldschutz belohnt. Mit ihrer Aktion belegte die Umwelt-AG den 3. Platz beim OroVerde - Wettbewerb "Schüler schützen Regenwald". Die Schülerinnen und Schüler der Umwelt-AG freuen sich über ein Medienpaket mit DVD und Büchern rund um den Regenwald.

 

 

0 Kommentare

Aladin und die Wunderlampe

Ein Highlight für unsere Grundschüler und die Kinder der Ranzenbande des Kindergartens ist jedes Jahr im Herbst die gemeinsame Fahrt ins Schlosstheater Neuwied. Auf dem Spielplan stand dieses Mal "Aladin und die Wunderlampe". Das mit viel Magie, Witz und Spannung inszenierte Stück begeisterte die Kleinen ebenso wie die Großen. Wer wünscht sich nicht so einen Lampengeist, der Wünsche erfüllen kann? Doch schnell merkten die jungen Zuschauer, dass Schätze, prächtige Kleider und Zauberei alleine nicht glücklich machen und dass es auf die inneren Werte und besonders auf Ehrlichkeit ankommt. 

 

Bilder zur Aufführung unter folgendem Link:

Schlosstheater Neuwied: Aladin und die Wunderlampe

 

Freudige Erwartung: Wann beginnt denn endlich das Stück?

0 Kommentare

Schwerpunktwoche Respekt

Was wäre, wenn Adolph Freiherr Knigge, der Urvater der guten Manieren, heute überraschend zu Besuch käme? Eines steht fest: Mit den Kindern der Grundschule „Lahrer Herrlichkeit“ wäre er sicherlich sehr zufrieden. Eine Woche lang hatten sie sich im Rahmen einer Schwerpunktwoche intensiv mit verschiedenen Facetten des Themas „Respekt“ beschäftigt.

Ganz grundlegend ging es im ersten Schuljahr um die Zauberwörter „Bitte, Danke und Entschuldigung“. Eindrucksvoll bewiesen die jüngsten Grundschüler, dass durch die Verwendung dieser Wörter Streit und Ärger einfach „weggezaubert“ werden können.

In Klasse 2 hörte man während der Schwerpunktwoche sehr oft die „Giraffensprache“. In Anknüpfung an das Verhaltenstraining für Schulanfänger mit Ferdi, dem Chamäleon, das Schulsozialarbeiterin Martina Meissner mit der Klasse durchgeführt hatte, ging es hier um das respektvolle Sprechen, die sogenannte gewaltfreie Kommunikation. Die Zweitklässler richteten  eine „Ferdi-Ecke“ auf dem Schulhof ein, in der alle Kinder mit Hilfe der erlernten Elemente der Giraffensprache die Lösung  ihrer Konflikte in Zukunft selbstständig angehen können.

Dass auch Respekt gegenüber Kindern zum Tragen kommen muss, erfuhren die Drittklässler bei ihrem Thema „Kinderrechte“. Das 30-jährige Bestehen der UN-Kinderrechtskonvention wird am 20. November gefeiert. Diesen „Geburtstag“ nahmen die Schüler zum Anlass, sich vielfältig mit den Kinderrechten auseinanderzusetzen. So wurden Lesezeichen und Fensterbilder mit den 10 wichtigsten Grundrechten gebastelt und eine Power-Point-Präsentation zum Thema angefertigt.

Ins 18. Jahrhundert führte das Projektthema der Klasse 4. Sie beschäftigten sich eine Woche lang mit den Benimmregeln des Freiherrn Knigge. Obwohl sich die Regeln des Anstandes, der Höflichkeit und der Etikette über die Zeit gewandelt haben und in verschiedenen Kulturen unterschiedliche Auffassungen über gutes Benehmen vorherrschen, sind Knigges Ideen auch heute noch aktuell und wichtig.

 

Zum Abschluss der Woche hatten die Kinder  wieder eine abwechslungsreiche Präsentation vorbereitet, bei der sie ihr Wissen an die Mitschüler und die zahlreich erschienenen Besucher weitergeben konnten.

0 Kommentare

Fahrradprüfung

Im 3. und 4. Schuljahr bildet die Verkehrserziehung mit der Radfahrausbildung einen wichtigen Baustein des Sachunterrichts. Besonders fiebern die Kinder jedes Jahr der Radfahrprüfung entgegen. 

 

Auch in diesem Schuljahr haben alle Schülerinnen und Schüler die Radfahrprüfung bestanden. Stolz konnten sie ihren "Fahrradführerschein" aus den Händen von Verkehrssicherheitsberater Werner Eichelhardt von der Polizeiinspektion Altenkirchen entgegennehmen.

0 Kommentare

Unsere Schulband

Seit diesem Schuljahr hat unsere Schule auch eine Schulband. Unter der Leitung von Frau Becker können die Kinder verschiedene Instrumente ausprobieren. Ist das "Lieblingsinstrument" gefunden, wird ein aktueller Popsong in vereinfachter Form eingeübt.

Zurzeit proben die jungen Musiker das Lied "Chöre" von Mark Forster.

0 Kommentare