Herzlich Willkommen


Herzlich willkommen auf der Internetseite der Grundschule "Lahrer Herrlichkeit" in Oberlahr. Auf der Startseite finden Sie unseren Blog mit den aktuellsten Informationen über Aktivitäten an unserer Schule.

 

Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern.


Evakuierungsübung

Auch in diesem Jahr fand am Schuljahresbeginn die schulische Evakuierungsübung in Zusammenarbeit mit dem Löschzug Oberlahr statt. Nach Ertönen des Alarmsignals verließen Schüler und Lehrer geordnet, ruhig und zügig das Schulgebäude. 

 

Im Anschluss an die Übung durften alle Kinder die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr besichtigen. Herzlichen Dank an Wehrführer André Wollny und seine Kollegen, die sich für diese besondere Aktion jedes Mal die Zeit nehmen und alle Fragen der neugierigen Schüler jederzeit geduldig beantworten.

0 Kommentare

Corona Infos

Die Infos und älteren Briefe zur Corona-Situation finden Sie oben im Menü unter "Unsere Schule" > "Eltern".

0 Kommentare

Eislaufen in Asbach

Großen Spaß und sportlichen Einsatz zeigten die Dritt- und Viertklässler unserer Grundschule bei ihrem Ausflug zur Eishalle in Asbach. Schon nach kurzer Zeit konnten die meisten sicher auf Schlittschuhen über das Eis gleiten. Wer noch etwas unsicher war, dem kamen kleine Pinguine und Zwerge zu Hilfe. Finanziert wird dieses tolle sportliche Angebot jedes Jahr vom Förderverein der Grundschule. Dafür ein herzliches Dankeschön!

0 Kommentare

Alles über Müll

Der bewusste Umgang mit Abfall oder noch besser die Abfallvermeidung gehört zum gelebten Umweltschutz dazu, denn Abfall betrifft uns alle, egal ob jung oder alt. Deshalb beginnen die Kinder der Grundschule Lahrer Herrlichkeit bereits im 1. Schuljahr mit pädagogischen Projekten zu diesem Thema und nutzen regelmäßig die Angebote des AWB Altenkirchen.

 

 

Melanie Henn, Abfallberaterin des AWB, besuchte die Erst- und Zweitklässler der Grundschule, um mit ihnen gemeinsam über das Thema Müllvermeidung zu sprechen. Nach einem leckeren Frühstück staunten die Kinder nicht schlecht, als sie den Müllberg sahen, den sie durch das Frühstück selbst verursacht hatten. Anschaulich wurden Alternativen aufgezeigt, die das Müllaufkommen erheblich reduzieren können. Im zweiten Teil des Workshops lernten die Schüler dann, wie Müll, der sich nicht vermeiden lässt, richtig sortiert wird, damit er wiederverwertet werden kann.

0 Kommentare

Stark und gesund in der Grundschule

Mit Klaro und Klara startet die jetzige Klasse 1 von Frau Schifferings mit dem Programm "Klasse 2000". Dieses erstreckt sich über die gesamte Grundschulzeit mit dem Ziel der Sucht- und Gewaltprävention. Da die Themen bei Eltern und Schüler gut ankommen, wird das Projekt bereits seit vielen Jahren in allen Jahrgängen an unserer Grundschule durchgeführt. Somit wurde die Schule als eine von vier Schulen im Kreis Altenkirchen als gesundheitsfördernde Schule zertifiziert. Dreimal pro Schuljahr erhalten die Klassen Besuch von einer "Gesundheitsförderin", die neue Themengebiete mit interessanten Stunden anstößt, die die Lehrkräfte dann anschließend in weiteren Stunden vertiefen. Finanziell wird die Schule unterstützt von der Firma Treif, die die Patenschaft für das Projekt übernommen hat.

0 Kommentare

Der Weihnachtsstern

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien führten die Kinder unserer Grundschule und der "Ranzenbande" des Kindergartens gemeinsam das Mini-Musical "Der Weihnachtsstern" (Marcus Pfister/Detlev Jöcker) auf. 

0 Kommentare

Malen wie die Großen

Neue Kunstwerke aus der AG "Malen wie die Großen": 

Smiley im Stil des Pointillismus     "Farbwege" nach Paul Klee                            "Burg und Sonne" nach Paul Klee      

0 Kommentare

Was ist der ökologische Fußabdruck?

Dieser Frage gingen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4 nach. Umweltpädagoge Marc Decker war im Auftrag der Organisation „atmosfair“ nach Oberlahr gekommen, um gemeinsam mit den Kindern über Klimawandel und das Treibhausgas CO2 zu sprechen. Die Schüler, die sich im Sachunterricht und in der Umwelt-AG bereits mit der Thematik beschäftigt hatten, kamen rege mit Herrn Decker ins Gespräch, konnten ihr Wissen vertiefen und erhielten viele neue Informationen, die sie zum Staunen brachten. Besonders faszinierend war die „Klima-Waage“, die Herr Decker mitgebracht hatte, um den ökologischen Fußabdruck zu bestimmen. Der ökologische Fußabdruck betrachtet alle Ressourcen, die im Alltag verbraucht werden und zeigt auf, wie viel Fläche benötigt wird, um all die Energie und Rohstoffe zur Erhaltung des persönlichen  Lebensstils zur Verfügung zu stellen.

Betrachtet wurde der Bereich „Ernährung“. Nachdem die Schüler ein fiktives Tagesmenü zusammengestellt hatten, wurden je nach Menge der CO2 Belastung Klötzchen auf die Waage gelegt. Da war das Entsetzen groß, als beim leckeren Burger gleich 21 Klötzchen die Waage in den roten Bereich ausschlagen ließen! 

Mit vielen Tipps und Hinweisen, wie man mit einfachen Maßnahmen CO2 einsparen kann (z.B. zu Fuß zur Schule laufen statt „Elterntaxi“, saisonales und regionales Obst/Gemüse kaufen) verabschiedete sich Marc Decker von den jungen Umweltschützern

0 Kommentare

Coole "moves" treffen Umweltschutz

Am 22.11.2019 waren die Kinder der ersten und zweiten Klasse der Grundschule Lahrer Herrlichkeit zu Gast in der Raiffeisen Grundschule in Flammersfeld. Dort sahen sie ein Theaterstück zum Thema Umweltschutz.

Der coole Peter tanzt mit Sonnenbrille zu fetziger Musik über die Bühne. Wozu einen Mülleimer suchen? Die hippe Cola Dose kann man doch einfach in den Wald schmeißen. Der neugierige Hase Hoppel findet zunächst auch noch Spaß daran, bis er sich daran schneidet. Die Spannung findet ihren Höhepunkt, als Hoppel durch seine Neugier in einer weggeworfenen Keksdose gefangen wird und in der Falle sitzt – gut, dass er Freunde hat, die sich auf die Suche nach ihm begeben. 

Die Spannung, genauso wie die Erleichterung, war den Kindern ins Gesicht geschrieben, als der süße Hase wieder befreit war. Anschließend erklärte der Naturfreund Bernd den jungen Zuschauern genau, wie Müll richtig zu trennen ist. Dabei wurden alle aktiv eingebunden und konnten beim Sortieren helfen. Peter sah schließlich ein, richtig cool zu sein bedeutet, auch auf die Natur Rücksicht zu nehmen!  Die wichtigste Botschaft des Stücks war jedoch, Müll durch die Verwendung von Mehrweggefäßen von vornherein zu vermeiden.

0 Kommentare

Unsere Schulregeln

0 Kommentare